facebook

instagram

Pikettdienst
T +41 55 220 80 55
7 x 24 Stunden
Pikettdienst
T +41 55 220 80 55
7 x 24 Stunden
img

Grosse Umweltbelastung durch Strassenverkehr

In der Schweiz ist der individuelle Strassenverkehr Klimasünder Nummer 1: Rund 40 Prozent der Schweizer Treibhausgas-Emissionen werden durch Fahrzeuge verursacht. Benzin und Diesel erzeugen bei ihrer Verbrennung in den Motoren nicht nur grossen Mengen Kohlendioxid (CO2), sondern auch die beiden Ozon-Vorläufer-Stoffe Nichtmethan-Kohlenwasserstoffe (NMHC) und Stickoxide (NOX ). Sowie Russ und verschiedenste andere Fein- und Feinstpartikel, darunter auch Feinstaub (PM 10).

Als sofort nutzbare und bewährte Treibstoffe sind Erdgas und Biogas sowie entsprechende Fahrzeuge verfügbar, welche diese Emissionen ohne Komfort-Einbussen markant reduzieren können. Erdgas/Biogas ist deshalb eine sinnvolle und äusserst umweltschonende Alternative zu den traditionellen Treibstoffen.

Weiterführende Informationen:

https://gazenergie.ch/de/mobilitaet/

Kundenzitate
Was Kunden über uns sagen

Adrian Haller
Geschäftsleitung /Partner der HTB Ingenieure AG

«Die weitsichtige und nachhaltige Planung der EZL ist äusserst vorbildlich und entspricht voll und ganz dem Zeitgeist. Ihre Innovationsfreudigkeit, kombiniert mit der persönlichen Art und der regionalen Verbundenheit überzeugt uns und macht sie zu einem sehr geschätzten Auftraggeber und Partner.»

Christopher Ammann
Kleinkunde im Einfamilienhaus, Weinfachmann

«Seit 40 Jahren bin ich nun bereits Kunde von Energie Zürichsee Linth und schätze die Energie aus Gas sehr: Sie ist immer verfügbar, braucht wenig Platz im Keller und funktioniert einwandfrei. Mir gefällt auch die sympathische Werbung des Unternehmens, dessen Ehrlichkeit und die völlig transparente Preispolitik.»

Peter Brunner
Leiter Marketing und Verkauf bei ERNi Druck und Media AG, Kaltbrunn

„Die Energie Zürichsee Linth vertraut uns die Realisierung wichtiger Kommunikationsinstrumente an. Dieses partnerschaftliche Miteinander und einen hohen Grad an Innovation erlebe ich in der Zusammenarbeit immer wieder neu, am stärksten dann, wenn wir uns zweimal jährlich intensiv über die Inhalte des Kundenmagazins ENERGY austauschen.“ 

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok